Koreanischer Spieler weg, Ende des Kumho-Sponsorings beim HSV?

Der koreanische Fußballnationalspieler Heung-min Son wechselt vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen. Grund genug für die Medien in der Hansestadt, darin auch ein Aus für das Sponsoring koreanischer Unternehmen beim HSV zu vermuten. Der vor zwei Jahren abgeschlossene Vertrag zwischen dem Reifenhersteller Kumho Tires hat dem HSV jährlich etwa eine Dreiviertelmillion Euro in die Kassen gespült. Bei Vertragsabschluss war tatsächlich von einem 2-Jahres-Vertrag die Rede, der dann zum 30. Juni auslaufen würde. Zwischenzeitlich hatte allerdings ein Sportinformationsdienst von einer dreijährigen Vereinbarung zwischen dem Reifenhersteller und Fußballbundesligisten berichtet. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.