Daniel Paeschke mit neuem Projekt am Start

,

Viele werden den Namen Daniel Paeschke vor allem mit BMF in Verbindung bringen, schließlich war er lange Jahre für das in der Reifen- und Räderbranche nicht unbekannte Softwarehaus tätig, bevor er im Frühjahr 2012 dann die Verantwortung für die Vermarktung des Aluradkonfigurators bei Tyre24 Opens external link in new windowübernahm. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Paeschke dort allerdings schon seit August vergangenen Jahres nicht mehr beschäftigt, hat aber zwischenzeitlich bereits ein neues Projekt aufgelegt. Das hat zwar nicht unmittelbar mit der Reifen-/Räderbranche zu tun, ist aber auch nicht allzu weit davon entfernt. Seit diesem Mai ist er mit dem Unternehmen Harris World of Marketing (WOM) mit Sitz in München am Start, das unter anderem über das Angebot von Seminaren der Autobranche bzw. deren Zubehörbetrieben „neue Wege zum Verkaufserfolg“ aufzeigen will.

Nach seinem Ausscheiden bei Tyre24 habe er sich zunächst neu orientieren müssen und sei vor dem Hintergrund des Einbruches in der Felgenbranche bzw. in der Automobilindustrie dann mit der neuen Idee gestartet, so Paeschke im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG. Mit Harris World of Marketing hat er demnach zwar vor allem beispielsweise Autohäuser als Klientel im Visier, sagt und berichtet er von einer verstärkten Nachfrage seitens renommierter Konzerne nach entsprechenden Weiterbildungsangeboten, die bei WOM solche Titel tragen wie „Einzigartig & Einschätzen“ oder „Marketing & Events“, sowie auch schon vor den ersten vier beinahe ausgebuchten Kursen.

„Mit unserem Seminarangebot bieten wir Autohäusern ein unschlagbares Instrument an, neue Wege zum Verkaufserfolg zu beschreiten. Durch diese äußerst innovative Form der Weiterbildung erzielen sie Marktvorteile, binden ihre Stammkunden, gewinnen Neukunden und werden zum regionalen Marktführer mit ihrem Autohaus“, verspricht er. „Ein Großteil der präsentierten Maßnahmen ist sofort und ohne Zusatzkosten umsetzbar. Unser Konzept gibt uns recht, denn bereits kurz nach Bekanntgabe dieser Autohausseminarreihe sind bereits die ersten Seminare schon ausgebucht“, so Paeschke, der sich gleichzeitig durchaus aber auch Betriebe des Reifenfachhandels als Kunden vorstellen kann. Zumal er seine Verbindungen mit der Branche verständlicherweise nicht völlig gekappt hat.

Mit den Worten „Independent Consulting“ umschreibt er das, was am ehesten wohl mit so etwas wie einer Art von Beratertätigkeit für das eine oder andere Unternehmen gleichgesetzt werden kann. Er sehe sich bei dabei aber nicht mehr in der vordersten, sondern vielmehr in der zweiten oder gar dritten Reihe. Des Weiteren spricht er davon, dass er seine Erfahrungen außerdem noch mancher Rädermarke zugutekomme lasse, indem er beispielsweise „indirektes Marketing“ für sie betreibe. Aber natürlich dürfte der Fokus auf das neue Unternehmen gerichtet sein, das der geschäftsführende Gesellschafter zusammen mit Harry H. Beck als Partner und Mitgesellschafter aufgezogen hat. Mehr zu Harris World of Marketing findet sich übrigens unter www.worldofmarketing.biz im Internet. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.