Zukunftstechnologien auf der TechShow 2013 von Continental

,

Der Continental-Konzern hat – gedacht wohl bereits als Einstimmung auf die 65. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) im September dieses Jahres in Frankfurt – unlängst einen Einblick in seine Zukunftstechnologien gegeben und dabei eine große Bandbreite wichtiger Mobilitätstechnologien der Zukunft rund um die Themenfelder „Automatisiertes Fahren“, „Elektrifizierung nach Maß“, „Vernetzung“, „Ultra-High-Performance-Reifen“ und „Engineering Green Value“ (grüne Mobilität) gezeigt. die dafür entwickelten Technologien kennenlernen und persönlich testen. 60 Experten des Unternehmens präsentierten auf dem firmeneigenen Testgelände (Contidrom) in der Nähe von Hannover mehr als 60 Ausstellungsstücke und rund 20 Versuchsfahrzeuge aus allen fünf Continental-Geschäftsbereichen.

„Wir wissen genau, woran die Automobilhersteller in der kommenden Dekade arbeiten. Mit ihnen zusammen und für sie bereiten wir heute jene Funktionen vor, die morgen ins Auto eingebaut werden“, so Dr. Elmar Degenhart, Continental-Vorstandsvorsitzender. „Unsere TechShow ist eine einmalige Gelegenheit, wichtige Zukunftstechnologien von Continental buchstäblich zu erfahren“, ergänzt Dr. Felix Gress, Leiter der Continental-Unternehmenskommunikation.

Ultra-High-Performance-Reifen: Hightech Straße und Rennstrecke

Untrennbar mit dem Namen Continental verbunden bleibt bei aller Diversität der Produkte natürlich der Reifen. Mit Hightech-Reifen „Made in Hannover“ ist Continental sehr erfolgreich unterwegs. Zu den Hochleistungspneus, die in der Forschung und Entwicklung in Hannover entstehen, gehören Spezialisten für stärker motorisierte Limousinen, sportlich abgestimmte Pkw sowie reinrassige Sportler. Das Spitzenmodell ContiSportContact 5 P für kräftig motorisierte Sportwagen ist in über 20 Dimensionen erhältlich. Sportwagen der gehobenen Kategorie werden ebenfalls mit dem ContiSportContact 5 P bestückt, während für gut motorisierte Limousinen und straff abgestimmte Pkw der ContiSportContact 5 die Lücke schließt. Speziell für Sportfahrerlehrgänge und Perfektionstrainings wurde der ContiForceContact entwickelt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.