Kooperation von TMD Friction und SW-Stahl

Der Bremsbelagspezialist TMD Friction (Luxemburg) schließt eine Vertriebskooperation für Bremsenwerkzeuge im Ersatzteilmarkt mit SW-Stahl (Remscheid), Spezialist für Werkzeuge im Automotive Aftermarket. Durch diese Kooperation vergrößert TMD Friction sein Textar-Produktsortiment und bietet Handel und Werkstätten weltweit nun auch Bremsenwerkzeuge im Textar-Design. Diese Werkzeuge sind auf die Anforderungen von Handel und Werkstätten abgestimmt und bieten Textar-Qualität für den professionellen Einsatz. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz sind die Bremsenwerkzeuge exklusiv bei SW-Stahl erhältlich.

„Die Vereinbarung mit SW-Stahl vergrößert unser Produktportfolio und bietet Handel und Werkstätten die Möglichkeit, sich im Bereich Bremsen komplett mit Textar-Produkten auszurüsten. Bei dem neuen Angebot handelt es sich um die ersten Textar-Bremsenwerkzeuge weltweit. Unsere Produkte im Ersatzteilmarkt sind ein Synonym für OE-Qualität, Sicherheit, höchsten Bremskomfort und lange Lebensdauer. In SW-Stahl haben wir einen Partner gefunden, der diese hohen Qualitätsmaßstäbe ebenfalls erfüllt und unser bewährtes Portfolio sinnvoll ergänzt“, sagt David Baines, President Strategic Business Unit Aftermarket bei TMD Friction. „Wir freuen uns sehr über die hervorragende Zusammenarbeit mit SW-Stahl. Beide Unternehmen können vom gemeinsamen Know-how nur profitieren. Ziel ist es, dem Werkstattprofi einen schnellen, sicheren und einfachen Austausch moderner Bremskomponenten zu ermöglichen.“

„Textar ist weltweit eine der führenden Marken für Bremsbeläge und treibende Kraft im Ersatzteilmarkt. Von der Partnerschaft erhoffen wir uns daher ein weiteres Plus im Absatz unserer Spezialwerkzeuge“, sagt Heiner Tilly, Geschäftsführer bei SW-Stahl.

Eine Kooperation im Ersatzteilmarkt besteht bereits zwischen TMD Friction und SW-Stahl: Im Bereich Schulungen arbeiten die beiden Unternehmen seit Jahren zusammen. Auch in 2013 schult TMD Friction wieder Werkstatt-, Service- und Vertriebsmitarbeiter im Rahmen der so genannten Bremsenakademie – ein gemeinsames Konzept von TMD Friction, FTE automotive und SW-Stahl. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.