Beitrag Fullsize Banner NRZ

Ehrung für den Leiter der Michelin Werksfeuerwehr Bad Kreuznach

Hauptbrandmeister Peter Steinbrecher, Leiter der Michelin-Werksfeuerwehr Bad Kreuznach, hat von der Oberbürgermeisterin der Stadt Dr. Heike Kaster-Meurer das goldene Feuerwehrehrenzeichen am Bande erhalten. Es wurde ihm für hervorragende Verdienste um das Feuerwehrwesen verliehen. Steinbrecher gehört der Michelin-Werkfeuerwehr seit 1984 an und leitet sie seit 2001. „Peter Steinbrecher ist ein sehr erfahrener und engagierter Feuerwehrmann“, so Kaster-Meurer bei der Verleihung. „Peter Steinbrecher hat mit seiner engagierten Arbeit als Leiter unserer Werksfeuerwehr nicht nur zum Erhalt und Ausbau unseres Brandschutzes beigetragen. Mit seinem außerordentlichen Einsatz innerhalb und außerhalb des Werkes füllt er die Michelin-Werte mit Leben. Er sorgt auf vorbildliche Weise für die Sicherheit seiner Kollegen, engagiert sich bei den freiwilligen Feuerwehren der Stadt und der Region und fördert die Ausbildung von Feuerwehrleuten. Es sind Mitarbeiter wie Herr Steinbrecher, die uns zu echten Partnern der Region machen. Auf solche Mitarbeiter können wir stolz sein“, ergänzt Werksdirektor Cyrille Beau.

Durch regelmäßige Begehungen und gemeinsame Übungen fördere Steinbrecher beispielsweise die reibungslose Zusammenarbeit mit der Feuerwehr der Stadt Bad Kreuznach und habe sich ehrenamtlich über verschiedene Führungsfunktionen im Landkreis bzw. bei der Feuerwehr der Stadt Bad Kreuznach hinaus vor allem für die Weiterentwicklung von Feuerwehrausbildungen eingesetzt. Auch im Unternehmen scheut er demnach keine Verantwortung für außerordentliche Aufgaben, wie es vonseiten des Reifenherstellers weiter heißt: Denn im Mai 2011 zeichnete Steinbrecher in Berlin bei Michelins internationaler Opens external link in new window„Challenge Bibendum“ für den Brand-, Katastrophen-, Wach- und Personenschutz verantwortlich. Die Bad Kreuznacher Werksfeuerwehr selbst setzt sich aus neun Feuerwehrleuten zusammen, die von 48 nebenberuflichen Feuerwehrleuten aus dem Kreis der Mitarbeiter unterstützt werden. Es finden regelmäßig Übungen statt, teilweise gemeinsam mit der Bad Kreuznacher Feuerwehr und weiteren Rettungskräften. Dabei werden diverse Szenarien berücksichtigt, um jederzeit eine reibungslose Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte zu gewährleisten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.