Nfz-Zulassungsstatistik schreibt wieder schwarze Zahlen

Donnerstag, 30. Mai 2013 | 0 Kommentare
 

Im April wurden europaweit wieder mehr Nutzfahrzeuge erstmals zugelassen. Wie der Herstellerverband ACEA meldet, sind mit 150.485 4,2 Prozent mehr Fahrzeuge neu zugelassen worden als im selben Vorjahresmonat.

Dies ist die erste schwarze Zahl am Ende der monatliche ACEA-Neuzulassungsstatistik für Nutzfahrzeuge seit Dezember 2011. Für das erste Trimester 2013 ergibt sich indes immer noch ein Rückgang bei den Neuzulassungen von 7,4 Prozent auf 569.605.

Der deutsche Markt erholte sich dabei parallel zum europäischen Gesamtmarkt; hierzulande zählte die ACEA 27.135 Neuzulassungen, was eine Zunahme von 3,7 Prozent entspricht. Insgesamt liegt das Jahr 2013 in Deutschland aber immer noch mit 11,2 Prozent im Minus.

Die Erholung im April in Deutschland und in gesamt Europa entstand dabei ausnahmslos durch das Segment der Transporter bis 3,5 Tonnen. Hier steigen die Neuzulassungen um 6,6 Prozent. Die Segmente der schweren Lkws (ab 16 Tonnen) sowie der Leicht-Lkws gingen jeweils um zwei resp.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *