JK Tyre investiert im Heimatmarkt und in Mexiko

Der drittgrößte indische Reifenhersteller JK Tyre & Industries Ltd. will mit einem Investitionsvolumen von gut elf Millionen Euro seine Jahreskapazitäten im Werk Chennai (Indien) innerhalb der nächsten beiden Jahre auf etwa fünf Millionen Einheiten in etwa verdoppeln. Während zeitgleich kleinere Investitionen für die Fabriken in Mysore und Kankroli ebenfalls im Heimatland unternommen werden, plant JK Tyre für das mexikanische Reifenwerk Tornel 25 Millionen US-Dollar auszugeben, um das Fertigungsvolumen von jetzt 3,6 Millionen auf auf 4,5 Millionen Einheiten anzuheben. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.