JK Tyre & Industries zurück in der Gewinnzone

Dienstag, 28. Mai 2013 | 0 Kommentare
 

JK Tyre & Industries Ltd. konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr seinen Umsatz leicht steigern. Wichtiger hingegen: Der drittgrößte Reifenhersteller Indiens konnte nach einem Vorjahr mit Verlusten wieder in der Gewinnzone landen.

Wie JK Tyre & Industries meldet, lag der Umsatz in der Periode von April 2012 bis März 2013 bei 69,9 Milliarden Rupien (994,7 Millionen Euro). Dies entspricht einer Steigerung um drei Prozent, wobei die Umsätze auf Euro-Basis rechnerisch sogar leicht unter denen des Vorjahres liegen. Den operativen Gewinn gibt JK Tyre & Industries nun mit 2,6 Milliarden Rupien (37,6 Millionen Euro) an, was einer Umsatzrendite von 3,8 Prozent entspricht.

Als Nettogewinn – lässt sich dem jetzt von Chairman und Managing Director Dr. Raghupati Singhania vorgelegten Rechenwerk entnehmen – stehen jetzt genau zwei Milliarden Rupien (28,9 Millionen Euro) im Jahresbericht des Reifenherstellers. In der Vorstandssitzung, in der das Zahlenwerk offiziell beschlossen wurde, ist Singhania auch zum neuen Chairman berufen worden, nachdem sein Vater und Vorgänger im Amt Hari Shankar Singhania Ende Februar verstarb.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *