Suchtprävention für Michelin-Azubis mit Improvisationstheater

Das Michelin-Reifenwerk in Bad Kreuznach geht neue Wege in der Gesundheitsvorsorge für Auszubildende. Ausbilder, Werkarzt und Betriebsrat haben mit den Experten der Betriebskrankenkasse Pronova ein ausgeklügeltes Programm mit Schwerpunkten für jedes Lehrjahr ausgearbeitet; für das zweite Lehrjahr steht etwa die Suchtprävention im Mittelpunkt. Dazu gehört das professionelle Improvisationstheater “RequiSiT”, das kürzlich in Bad Kreuznach seinen Auftritt hatte. “Der innovative theaterpädagogische Ansatz hat uns schnell überzeugt”, so Reiner Scheidt, Leiter der technischen Ausbildung. “Für junge Menschen wie unsere Auszubildenden ist es besonders wichtig, sich Suchtgefahren bewusst zu machen. Der spielerische Ansatz erleichtert ihnen den Zugang zu dem Thema. Dass die Mitspieler der Theatergruppe selbst ehemalige Drogenabhängige sind, die heute wieder im Leben stehen, gibt ihnen Authentizität und Glaubwürdigkeit und macht Mut.” Seit 2010 durchlaufen die Michelin-Auszubildenden in Bad Kreuznach ein speziell für sie entwickeltes Gesundheitsprogramm. In jedem Lehrjahr werden eigene Schwerpunkte gesetzt. Sie reichen vom ersten Gesundheitscheck beim Werkarzt über Grundlagen in Ernährung und Bewegung, einem Ergonomietag, der Suchtprävention, Entspannung und Stressvermeidung bis hin zum Back-Check im Fitnessstudio und spezieller Ernährungsberatung bei Schichtarbeit. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.