Erstmals seit September 2011 wieder mehr Pkw-Neuzulassungen

Die Neuzulassungszahlen für den europäischen Automobilmarkt bieten erstmals seit anderthalb Jahren wieder ein positives Bild. Wie der Herstellerverband ACEA dazu mitteilt, wurden im April europaweit 1,8 Prozent mehr Neuwagen zugelassen als im Vorjahresmonat; insgesamt waren dies 1,08 Millionen. Zuletzt hatte es im September 2011 ein Wachstum gegeben. Der deutsche Markt wuchs unterdessen sogar noch stärker. Wie der Verband schreibt, seien hierzulande im April 284.444 Autos neu zugelassen worden, was wiederum einem Zuwachs von 3,8 Prozent entspricht. Die Märkte in Österreich und der Schweiz entwickelten sich auch im April weiter rückläufig, und zwar um 5,9 resp. 1,5 Prozent. Unter den Top-5-Märkten entwickelten sich ausschließlich Frankreich und insbesondere Italien weiter deutlich zurück. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.