Forschungsfahrzeug von Conti an die TU Darmstadt übergeben

Dienstag, 14. Mai 2013 | 0 Kommentare
 
Eine Kamera registriert, wenn der Fahrer seine Augen nicht auf eine potentiell gefährliche Situation gerichtet hat
Eine Kamera registriert, wenn der Fahrer seine Augen nicht auf eine potentiell gefährliche Situation gerichtet hat

Mit der Übergabe eines Forschungsfahrzeugs von Conti an die TU Darmstadt geht das Projekt “PRORETA 3” in seine zweite Projekthälfte. In der dritten Staffel der PRORETA 3-Forschungskooperation arbeiten die Technische Universität Darmstadt und der Automobilzulieferer seit rund zwei Jahren an einem integralen Fahrerassistenzkonzept für Stadtverkehrsszenarien zur Vermeidung von Unfällen beziehungsweise Reduzierung von deren Folgen. .

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *