32. GTI-Treffen Wörthersee 2013 mit Pirelli

Ausnahmezustand im österreichischen Reifnitz am Südufer des Wörthersees: Rund 200.000 Autofans aus ganz Europa werden dort ab Mittwoch das 32. GTI-Treffen feiern. Zu der Tuningparty erwarten die Organisatoren wieder Tausende individuell gestylte GTI-Kraftpakete und mehr als hundert Aussteller. Pirelli präsentiert auf der weltweit größten Party der VW-Tuning-Szene zum siebten Mal in Folge seine aktuelle UHP-Reifenkollektion und viele weitere Highlights.

Der Pirelli Show-Truck steht in diesem Jahr auf Messeplatz 4 (Stand 408). Auf der Showbühne wird das „Pirelli Action Team“ von Peter Rudnig die Gäste der „Auto News Wörthersee“, wie das Event offiziell heißt, unterhalten. Gleich daneben, am Stand 409, befindet sich der Pirelli-Montagetruck. Unter dem Motto „Pirelli ruft“ können die Teilnehmer des Treffens vom Wörthersee Reifen-Special des exklusiven Formel-1-Ausrüsters profitieren. Vor Ort haben sie die Gelegenheit, Pirelli-Reifen der Typen P Zero und P Zero Nero GT zum Veranstaltungspreis zu erwerben und kostenfrei direkt montieren zu lassen. Beim Kauf von mindestens zwei Pirelli-Reifen winkt zudem ein Autopflegeset von Sonax als Zugabe, und wer sich gleich für einen kompletten Satz Reifen entscheidet, erhält Osram-Halogenscheinwerferlampen Cool Blue Intense geschenkt.

Zu den Attraktionen am Show-Truck gehören eine Showcar-Ausstellung, die Präsentation ausgewählter Pirelli-Hochleistungsreifen sowie zahlreiche Give-aways und attraktive Gewinnspiele, Hauptpreis ist der begehrte Reifengutschein. Das Glücksrad dreht sich auch wieder, unter anderem können die Gäste individuelle T-Shirts mit originellen Fahrzeugmotiven gewinnen. Diese entwirft ein bekannter Airbrusher, der auf dem Show-Truck Einblicke in seine Kunst gibt.

Pirelli und GTI: Eine Erfolgsstory mit Kult-Charakter

Den Golf GTI und Pirelli verbindet eine besondere Beziehung. Der GTI kam 1976 als Fahrzeug für den sportlich ambitionierten Fahrer auf den Markt. Schnell avancierte die Typbezeichnung GTI zum Synonym für die Klasse sportlicher Kompaktwagen. Zum Ende der Golf-1-Serie erschien im Mai 1983 als Sondermodell der Pirelli GTI. Es handelte sich um einen speziellen GTI mit 1,8-Liter-Vierzylinder-Motor, 112 PS und Pirelli-Reifen auf 14 Zoll großen Felgen. Die limitierte Sonderserie von 10.500 Exemplaren wurde innerhalb nur eines Jahres verkauft, seither gilt der Pirelli GTI nicht nur in der Tuningszene als Kultmobil.

2007 präsentierte Pirelli auf dem 26. GTI-Treffen am Wörthersee die Neuauflage des legendären Pirelli Golf GTI. Der Neue hatte einen 230 PS starken 2.0-TFSI-Motor und fuhr auf Rädern in der Größe 7,5×18 Zoll mit Fünfspeichenoptik im Titanlook. Die Pirelli-Pneus im Format 225/40 waren dabei für eine Spitzengeschwindigkeit von 245 km/h ausgelegt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.