Harsche Kritik an Pirellis F1-Reifen von Bernd Schneider

Bernd Schneider (48) – vor einem Vierteljahrhundert selbst Formel-1-Pilot, aber vor allem als “Mister DTM” bekannt und bis heute der Marke Mercedes-Benz verbunden – findet ungewöhnlich scharfe Worte hinsichtlich der Qualität der Pirelli-Reifen in der Formel 1. Für ihn sind die Reifen “katastrophal schlecht”, zitiert ihn jedenfalls das “motorsport-magazin”, es sei für ihn “verwunderlich, dass Pirelli so schlechte Reifen” baue. Schneider äußert die Sorge, dass bei 300 Stundenkilometer “mal der Reifen explodieren” und das dann dem “Formel-1-Fahrer wehtun” könne. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.