Automechanika Johannesburg

Die dritte Auflage der Automechanika Johannesburg vom 8. bis 11. Mai verzeichnet mit 616 Ausstellern elf Prozent Zuwachs zur Vorveranstaltung im Jahr 2011. Fahrzeuge sind in Südafrika im Durchschnitt 10,5 Jahre alt und verbringen die meiste Zeit im Stau. Bis 2020 will das Land einen Anstieg der Autoproduktion auf 1,2 Millionen Einheiten schaffen. Gute Bedingungen also für eine Messe, die der großen Nachfrage im Werkstatt- und Servicebereich mit entsprechenden Produkten und Services begegnet. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.