Girl’s Day bei „Reifen Stiebling

Männerberuf? Nur etwas für Jungen? Nein! „Traut euch und fasst mit an!“, hieß es am bundesweiten Girl’s Day bei Reifen Stiebling. Fünf Mädchen aus Herner Schulen tauschten für einen Tag ihre Schulbank mit dem Arbeitsalltag bei einem Reifenfachhändler.

Dabei schauten sie aber nicht nur den Mechanikern für Reifen und Vulkanisationstechnik oder Kfz-Mechatronikern über die Schultern, sondern packten auch kräftig mit an. Wie sieht ein Reifen von innen aus? Welcher ist der richtige Reifen für mein Fahrzeug? Fragen, die Frank Abramowski, Filialleiter am „Stiebling“-Stammsitz in Herne, mit den Schülerinnen an konkreten Beispielen klärte. Gemeinsam mit Personalchefin Regina Gabryszczak stellte er den Mädchen zudem sämtliche Facetten des Unternehmens vor – angefangen beim Autoteileverkauf über den Pkw-und Lkw-Reifenbereich, die Runderneuerung, die Kfz-Werkstatt bis hin zur kaufmännischen Abteilung. Dabei trafen sie auch auf drei weibliche Azubis, die zurzeit im kaufmännischen Bereich lernen. Übrigens: Auch weibliche Monteure sind für den Herner Fachhändler selbstverständlich.

Nach sechs Stunden war der „erste Arbeitstag“ für die Mädchen beendet und Regina Gabryszczak machte ihnen Mut, sich bei Interesse doch auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben. „Wir bieten jungen Menschen eine berufliche Perspektive in mehreren attraktiven Ausbildungsberufen. Dazu gehören Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Kfz-Mechatroniker, Kaufleute im Groß- und Außenhandel oder im Einzelhandel. Und da in unserem Beruf dank modernster Technik nicht die Muskelkraft gefragt ist, sondern Interesse und Bereitschaft, stellen wir auch gerne junge Frauen ein.“

Zurzeit bildet der Reifenfachhändler in seinen zwölf Filialen im Ruhrgebiet und am Niederrhein übrigens 18 Azubis aus. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.