“Reifensystem” startet neu durch

,

Nach der Opens external link in new windowInsolvenz des ehemaligen Betreibers FTT ReifenSystem GmbH und der Opens external link in new windowzwischenzeitlichen Verantwortung der TEC Systems Systemhaus oHG startet die „Reifensystem“ genannte B2B-Handelsplattform in diesem Frühjahr unter Regie der B2System GmbH neu durch. Denn TEC hat sie – wie man selbst sagt – in dieses Unternehmen „ausgelagert“ mit dem Ziel, die „Kompetenzen Softwareentwicklung und Vertrieb“ zusammenzulegen. Wie vor einigen Monaten bereits angekündigt, ist das Onlineangebot, das die jetzt dahinter stehenden Verantwortlichen mit „Reifensystem 2.0“ umschreiben, diesen März ans Netz gegangen.

Das Hauptaugenmerk habe dabei auf dem Baustein „zentralregulierter Einkauf“ gelegen, heißt es: Das bedeute für die „Reifensystem“-Kunden, dass sie ab sofort nicht nur in üblicher Weise auf dem Marktplatz einkaufen, sondern sich auch über das dort befindliche B2System-Lager bedienen können. Hinter diesem Lager sollen leistungsstarke deutschland- und europaweit agierende Großhändler ebenso stehen wie eigene Warenbestände. Damit verbinden die Betreiber der Plattform als Vorteil, dass Kunden durch die Zentralregulierung keinen „Rechnungswust“ mehr zu bewältigen haben, maximale Kontrolle über ihre Eingangsrechnungen erhalten sowie ihre Buchungskosten durch die „Rechnung aus einer Hand“ verringern können.

Um dies bekannter zu machen, hat B2System eigens eine bundesweite an Autohäuser, Werkstattketten/-systeme, freie Kfz-Werkstätten usw. gerichtete Mailingaktion gestartet. Unter anderem wird darin für den Zeitraum vom 1. April bis zum 15. Mai ein Punkteeinkaufssystem offeriert: Selbst nur bei einer Anmeldung auf der „Reifensystem“-Plattform können dabei Punkte gesammelt und später gegen Sachpreise eingetauscht werden. Für die kommenden Wochen und Monaten sind schon weitere ähnliche Aktionen in Planung, so etwa eine bundesweit angelegte Motorradreifenkampagne.


Seit diesem Frühjahr präsentiert sich die „Reifensystem“-Plattform in neuem Gewand und mit einigen zusätzlichen Funktionalitäten

Des Weiteren bietet der B2B-Marktplatz in seiner neuesten Version jetzt außerdem eine Freitextsuche an, wie man sie von Google kennt, oder ein Versand-Tool für jeden Händler. In Kürze soll zudem noch ein Felgenkonfigurator mit Suchmöglichkeit über Hersteller- und Typschlüsselnummer (HSN/TSN) inklusive einer Dropdown-Variante folgen, und die Funktion Fachhändlerverkauf will man erweitern auf Stahl- und Alufelgen. Als „gravierende Veränderung“ hebt das Unternehmen hervor, dass die „Reifensystem“-Plattform ab sofort frei von Nutzungsgebühren ist – selbst bei Mehrfach-Log-in. „Einzig unser Vorhaben, die Plattform in weiteren europäischen Ländern kurzfristig zu installieren, werden wir wohl bis zum Jahresende parken müssen“, sagt B2System-Geschäftsführer Jürgen Benz, der Opens external link in new windowbis Ende 2011 als point-S-Gschäftsführer fungierte und im Frühjahr vergangenen Jahres dann den Opens external link in new window„Reifensystem“-Neustart in Angriff nahm.

B2System betreibt seinen Worten zufolge aber nicht nur die B2B-Handelsplattform, sondern sei außerdem „noch in vielen weiteren Geschäftsfeldern unterwegs“. Und für die habe man in den vergangenen Monaten sehr namhafte Kunden gewinnen können. „Sehr gerne haben wir für alle diese Kunden unsere Ressourcen dementsprechend priorisiert. Im Übrigen soll ‚Reifensystem’ nicht nur eine Handelsplattform bleiben, sondern wie es der Name schon sagt, durch weitere anzuhängende Tools ein Multisystem für Gewerbe und Endverbraucher werden“, blickt Benz in die weitere Zukunft. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.