Michelin: Schwache Absätze, niedrigere Preise und mögliche Werksschließung

Dienstag, 23. April 2013 | 0 Kommentare
 

Michelin hatte im ersten Quartal des neuen Jahres mit einem deutlichen Umsatzeinbruch zu kämpfen. Wie der französische Hersteller jetzt mitteilt, gingen die Umsätze insgesamt um 8,1 Prozent auf jetzt 4,877 Milliarden Euro zurück. Als besonders negativ habe sich dabei das Marktumfeld erwiesen, das Michelin bei Pkw- und LLkw-Reifen in Europa als “schwach” und in Nordamerika insgesamt als “enttäuschend” bezeichnet.

Während also die “reifen Märkte” schwächeln und Michelin mit ihnen, könne man auf “neuen Märkten” ein wachsendes Geschäft verzeichnen. Das Michelin-Management kündigte unterdessen an, sollte die Nachfrage in Europa auf dem aktuellen Niveau bleiben, könnte dies “Restrukturierungen bedeuten”, mit anderen Worten: Werksschließungen.  Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unseren Geschäftsberichte-Archiv.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *