Das „Falken Drift Team“ auf der Tuning World Bodensee

Wenn am Vatertagsvormittag Wolken über das Friedrichshafener Messegelände während der Tuning World Bodensee ziehen, kann das nur eins bedeuten: Das „Falken Drift Team“ lässt wieder ordentlich die Reifen qualmen. Längst hat sich die Show auf dem großen Messevorplatz zu einem echten Publikumshighlight entwickelt. „Zugegeben, im ersten Augenblick kitzelt unser Kautschuk-Parfum ein wenig in der Nase, aber bereits nach ein paar Sekunden ist der Qualm verflogen. Für die Besucher ist unsere Drift-Show jedes Mal eine Riesenparty, und wir garantieren, auch dieses Jahr wieder eine Schippe draufzulegen“, verrät Nadine Cerone-Schatz, Falken-PR-Mitarbeiterin.

Und weiter: „Beim Driften sind Grip, gleichmäßiger Abrieb und Haltbarkeit das A und O. Im Grunde all das, was man auch im normalen Betrieb von einem Reifen erwartet. Unser Drift Team ist komplett auf frei verkäuflichen Straßenreifen unterwegs. Keine Semislicks, keine Prototypen. Der Azenis FK453 bietet diese Eigenschaften und damit die Grundlage für die geforderte Präzision und Performance.“

Auch wenn die vier Mal täglich stattfindende Show jedes Mal eine Riesengaudi ist, für Fahrer und Fahrzeuge bedeuten die Drifts Performance und Präzision. „Sportlich sind das Höchstleistungen, die keine Vergleiche zu anderen Motorsportdisziplinen scheuen müssen“, so Lars Verbraeken, amtierender Weltrekordhalter des schnellsten Drifts.

Das Team von Falken Tyre Europe um Lars Verbraeken und Remmo Niezen besteht aus sechs Fahrern. Neben Michel Dittmarsch, der das Team Niederlande komplett macht, treten am Bodensee auch Fahrer aus dem Team UK an: Paul Cheshire in seinem 600 PS starken Nissan G35 Skyline, aus der Super Pro Class Alan Green und der Gewinner der British Drift Championship von 2011 Matt Carter. Alle Driftfans, Action-Freunde und Messerbesucher können täglich vom 9. bis zum 12. Mai das „Falken Drift Team“ auf der Tuning World Bodensee sehen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.