In Thailand baut Yokohama seine Bus-/Lkw-Reifenproduktion aus

Donnerstag, 18. April 2013 | 0 Kommentare
 

Die Yokohama Rubber Co. Ltd. hat angekündigt, ihre Produktionskapazitäten für Bus- und Lkw-Reifen am Standort Amata City (Provinz Rayong/Thailand) erhöhen zu wollen.

Dazu wird die Yokohama Tire Manufacturing (Thailand) Co. Ltd. (YTMT) vor Ort auf einem 2,6 Hektar großen Areal ein neues Werk errichten und damit die zweite Ausbauphase der dort bereits existierenden Produktion angehen.

Losgehen sollen die Arbeiten im Juli, und als Termin für den Produktionsstart des zweiten Bus-/Lkw-Reifenwerkes wird April 2015 anpeilt. Zum Ende desselben Jahres werde es dann die volle Produktionskapazität erreichen, heißt es weiter. Mit der Erweiterung will man den Ausstoß des thailändischen Standortes von derzeit 350.

000 Einheiten pro Jahr auf dann 700.000 Bus-/Lkw-Reifen jährlich verdoppeln. Dafür investiert der japanische Reifenhersteller nach eigenen Angaben alles in allem acht Milliarden Yen, was nach derzeitigem Wechselkurs gut 60 Millionen Euro entspricht.

Die thailändische Tochter YTMT wurde 2004 gegründet und fertigt seit 2005 Bus- und Lkw-Reifen, die hauptsächlich in die Ersatzmärkte Nordamerika und Europa geliefert werden. Die Aufstockung der Fertigungskapazitäten ist Teil von Yokohamas Plan, seine weltweiten Absatzzahlen in diesem Produktsegment zu steigern. Seit November 2006 stellt die YTMT vor Ort übrigens auch Pkw- und Llkw-Reifen her – anfangs 1,4 Millionen im Jahr, nach einer dritten Ausbaustufe liege die Produktionskapazität hier mittlerweile aber bei vier Millionen Einheiten im Jahr, ist zu hören.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *