Aufklärungskampagne: „Alles wird älter. Auch Ihre Stoßdämpfer!“

Regelmäßige Stoßdämpferchecks bedeuten einen enormen Sicherheitsgewinn für Fahrzeuginsassen – das will Tenneco, Hersteller von Monroe-Stoßdämpfern und -Fahrwerkssystemen, mit seiner neuen Marketingkampagne unterstreichen. Auf den Aufstellern, Postern und Werbeanzeigen werden Alltagsgegenstände mit Alterserscheinungen zum Hingucker – beispielsweise eine überreife Banane, ein ausgesessenes Sofa oder eine abgenutzte Zahnbürste.

Mit diesen Motiven und dem Slogan „Alles wird älter. Auch Ihre Stoßdämpfer!“ will Monroe Autofahrer daran erinnern, dass auch Stoßdämpfer tagtäglich stark beansprucht werden, infolgedessen verschleißen und darum regelmäßig erneuert werden müssen. Die Kernbotschaft der Kampagne: Stoßdämpfer sollten nach 80.000 Kilometern ausgetauscht werden. Mit dem leicht nachvollziehbaren Vergleich zu sichtbar alternden Gebrauchsgegenständen will Monroe Werkstätten dabei helfen, ihre Kunden von der Notwendigkeit eines regelmäßigen Fahrwerkchecks zu überzeugen und Zusatzgeschäft zu generieren.

Jörn Lorenz, Marketingmanager Aftermarket für die DACH-Region bei Tenneco: „Es ist kein Geheimnis, dass sich Autofahrer in der Regel keine Gedanken über ihre Stoßdämpfer machen. Vor allem, weil sie unter der Karosserie gut versteckt sind. Mit unserer Kampagne wollen wir darauf aufmerksam machen, dass die Fahrwerkskomponenten Verschleißteile sind und für die Sicherheit der Fahrzeuginsassen eine große Rolle spielen. Darum sollten Werkstätten das Fahrwerk regelmäßig unter die Lupe nehmen, zum Beispiel beim Reifenwechsel im Frühjahr oder Herbst, und ihren Kunden ab 80.000 Kilometern einen Stoßdämpfer- und Federbeinwechsel empfehlen.“

In Europa plant der Stoßdämpferspezialist eine Anzeigenkampagne in einschlägigen Print- sowie Onlinemedien, um die Bekanntheit der Marke weiter zu steigern und freien Werkstätten Verkaufsunterstützung zu bieten. „Wir wollen bei Autofahrern die bevorzugte Stoßdämpfermarke werden und dabei helfen, ihre Sicherheit durch die regelmäßige Fahrwerkskontrolle zu erhöhen“, erklärt Lorenz. „Außerdem können wir Werkstätten, die Monroe-Produkte verkaufen, helfen, ihre Kundenbindung zu erhöhen.“ Interessierte Werkstätten können die Monroe-Anzeigen auch für ihre eigene Werbung nutzen. Tenneco bedankt sich bei seinen Kunden für jedes Belegexemplar mit 50 Euro Cash-Back.

Mit der Kampagne komplettiert Tenneco sein Unterstützungsangebot für Kfz-Betriebe im freien Ersatzteilmarkt, das auch das Schulungsprogramm „Tenneco Train The Trainers“, Aufklärungsmaterial für Werkstattkunden und Diagnosetools umfasst. In Deutschland fällt der Startschuss für die Kampagne am 13. April auf der Trost-Schau in Stuttgart. Teilehandel und Werkstätten können das Aufklärungspaket sowie die Anzeigenmotive „Alles wird älter“ über den Monroe-Außendienst oder per E-Mail über info@tenneco.com anfordern. Mehr Informationen zu der Kampagne gibt es auch im Internet unter www.monroe-promotion.com. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.