„White medium“ und „Yellow soft“ lautet Pirellis F1-Angebot für China-GP

Am nächsten Wochenende findet in Shanghai der China Grand Prix statt, zu dem F1-Exklusivausrüster Pirelli wie im Vorjahr eine mittelharte (erkennbar an den weißen Lettern an der Seitenwand) und eine softe (gelbe Buchstaben) Laufflächengummimischung offeriert. Ebenfalls wie im Vorjahr gehen die Pirelli-Techniker eher von einer 3-Stopp-Strategie aus, allerdings könne auch eine 2-Stopp-Strategie wie 2012 beim damaligen Sieger Nico Rosberg in Frage kommen. Pro Runde rechnet Pirelli mit einem Zeitgewinn von 0,5 bis 0,6 Sekunden durch Verwendung der weicheren Reifen, die allerdings nur 14 bis 16 Runden halten dürften. Im Gegensatz zu den ersten beiden Saisonrennen dürfte die Belastung eher auf den Vorderreifen (besonders vorne links) liegen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.