Rollwiderstandsoptimierte Marathon-Reifen im Vergleich

Über 200.000 Euro pro Jahr weniger Kraftstoffkosten – das klingt auf den ersten Blick wie ein Traum. Doch diese Summe können Transportunternehmen mit 50 Fahrzeugen im Fernverkehrseinsatz pro Jahr sparen, wenn sie auf die Lkw-Reifen Marathon setzen, hat Goodyear ausgerechnet. (Berechnung basiert auf einem 40-Tonnen-Standardzug mit 4×2-Zugmaschine und Dreiachsanhänger, einer jährlichen Fahrleistung von 100.000 Kilometern, einen Kraftstoffverbrauch von 32,3 l/100 km und einem Preis von 1,50 Euro pro Liter Diesel.) Ein herkömmlicher 40-Tonnen-Sattelzug ausgerüstet mit dem „Dream Team“ des Herstellers Marathon LHS II+ auf der Lenkachse, dem Marathon LHD II+ auf der Antriebsachse und dem Marathon LHT II auf dem Trailer spart diese Summe an Kraftstoff im Vergleich zu Reifen, die in der Kategorie Energieeffizienz des neuen EU-Reifenlabels mit D eingestuft sind. Eine Flotte mit 50 Einheiten würde bei diesem Vergleich rund 145.000 Liter Diesel und damit mehr als 200.000 Euro sowie rund 380 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen. Ein enormes Sparpotenzial also für das Unternehmen und die Umwelt.

Ein Standardzug mit fünf Achsen im Fernverkehrseinsatz würde mit den Marathon-Reifen gegenüber mit D in der Energieeffizienz gekennzeichneten Reifen 4.344 Euro pro Jahr weniger Kosten verursachen, wenn er bei einem Kraftstoffverbrauch von 32,26l/100 km und einem Dieselpreis von 1,50 Euro pro Liter 100.000 Kilometer im Jahr fährt (Marathon LHS II+ und LHD II+ der Größe 315/70 R22.5; LHT II in 385/55 R22.5, die im EU-Reifenlabel in der Kategorie Energieeffizienz B, C und A besitzen, wurden mit Reifen der gleichen Größen verglichen, die im EU-Reifenlabel in der Kategorie Energieeffizienz mit D eingestuft sind). Insgesamt würde der Zug 2.896 Liter weniger Diesel verbrauchen und 7.616 kg weniger CO2-Emissionen ausstoßen.

„Kostenreduktion ist das Dauerthema für Speditionen, denn weniger Kosten bedeuten eine höhere Wirtschaftlichkeit. Ohne Zweifel lassen sich mit den vom Kaufpreis her günstigsten Reifen auf den ersten Blick Einsparungen erzielen, doch auf lange Sicht kann das doch wieder sehr teuer werden“, sagt Dieter Schölling, Direktor Nutzfahrzeugreifen Deutschland, Österreich und Schweiz bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. „Auf Grund der verwendeten Materialien, dem speziellen Design und der innovativen Technologien bietet unsere Goodyear Marathon-Serie neben einem niedrigen Kraftstoffverbrauch auch eine hohe Laufleistung und vor allem einen ausgezeichneten Nassgrip, was kürzere Bremswege bedeutet. Durch die Möglichkeit des Nachschneidens und der Runderneuerung kann der Spediteur die Kosten mit diesen Reifen weiter senken.“

Die Marathon-Modelle sind in einer Vielzahl von Größen verfügbar und decken somit alle gängigen Einsatzgebiete ab. 20 Prozent des Angebots ist im EU-Reifenlabel in den Kategorien Energieeffizienz und Nassgrip mit B oder besser und 95 Prozent der Reifen in diesen Kategorien mit C oder besser eingestuft. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.