Frühjahrsstart: Eibach erweitert sein ABE-Programm

Eibach bietet für immer mehr Pro-Kit- und Sportline-Performance-Fahrwerksfedern eine ABE an. Mit der Allgemeinen Betriebserlaubnis, die sich jeweils auf eine bestimmte Kombination aus Federnsatz und Automodell bezieht, will sich das Unternehmen besonders kundenorientiert zeigen, zumal der Preis der aufgewerteten Produkte gleich bleibe. Eibach Pro-Kit- und Sportline-Performance-Fahrwerksfedern mit ABE sind bereits für 60 Automodelle der Marken Audi, BMW, Ford, Honda, Mercedes-Benz, Opel, Seat, Skoda und Volkswagen sofort oder in Kürze verfügbar. Unter anderem stehen Produkte für den Golf VII und die jüngste Generation von Audi A3, Skoda Octavia und Seat Leon vor der Fertigstellung. Zukünftig wird das Programm sukzessive um weitere Volumenmodelle erweitert. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.