Genf: Goodyear präsentiert EfficientGrip Performance der Öffentlichkeit

,

Im Mittelpunkt der Präsenz von Goodyear Dunlop auf dem diesjährigen Internationalen Automobilsalon in Genf stand ganz klar der neue Pkw-Sommerreifen Goodyear EfficientGrip Performance, den der Hersteller erst kurz zuvor eingeführt hatte (mehr dazu siehe unseren Beitrag in der kommenden April-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG). Mit der Einstufung „A“ beim Nassgriff und „B“ beim Rollwiderstand gehöre der in 90 Größen erhältliche EfficientGrip Performance dem Hersteller zufolge „zu den Reifen mit der besten Labeleinstufungen, die im Handel erhältlich sind“. Auch bei der Geräuschemission gehörten die Werte des neuen Goodyear-Pkw-Sommerreifens zu „den niedrigsten, die ein in so vielen Größen verfügbarer Reifen aufweist“, hieß es dazu am Stand in Genf. Der Neue komplettiert dabei die umfassende Palette der Goodyear-EfficientGrip-Familie, zu der auch der EfficientGrip Compact und der EfficientGrip SUV gehören.

„Der EfficientGrip Performance ist für die kommenden Jahre ein sehr wichtiges Produkt für uns“, sagt Hugues Despres, Brand Director Goodyear EMEA. „Er deckt nicht nur das breiteste Spektrum von Reifengrößen vom Mittelkasse- bis zum Luxussegment ab. Er stellt auch den ersten konkreten Schritt in Richtung unseres Anspruchs dar, uns als einer der führenden Anbieter bezüglich des EU-Reifenlabels zu etablieren. Wir halten das Reifenlabel für einen Meilenstein, der das Verhalten des Verbrauchers beim Reifenkauf verändern wird. Die Einführung des EfficientGrip Performance stellt für Goodyear einen ersten konkreten Schritt dar und ist ein großer Erfolg.“

Um die technologischen Fähigkeiten des Herstellers und die Machbarkeiten aufseiten der Reifenentwicklung zu unterstreichen, zeigte Goodyear auf dem Stand in Genf ebenfalls noch einmal seinen „AA“-gelabelten Konzeptreifen „EfficientGrip AA“, der bereits auf der Reifen-Messe in Essen im vergangenen Sommer die Besucher an den Stand gelockt hatte.

Aktuell hat Goodyear nur eine begrenzte Anzahl des Reifenmodells gefertigt. Der EfficientGrip AA diene in erster Linie Forschungs- und Entwicklungszwecken, fungiere aber auch als Aushängeschild für die technischen Fähigkeiten der Marke. Mit dem in vier Größen gebauten „AA“-Reifen gehöre Goodyear „zu den Vorreitern im Bereich der ‚AA’-Einstufung, die je nach Reifengröße abweichen kann. Der ‚AA’-Reifen wird nicht im Handel zum Verkauf stehen“, so der Hersteller weiter.

Goodyear zeigte in Genf außerdem die „preisgekrönte AMT-Luftdrucktechnologie“. Die manuelle Kontrolle des Reifendrucks könnte dem Hersteller zufolge schon bald der Vergangenheit angehören – dank einer Innovation von Goodyear. Die Air Maintenance Technology (AMT) hat bereits mehrere Preise gewonnen und wurde vom Time-Magazin in die Liste der besten 25 Erfindungen des Jahres 2012 aufgenommen. Auf dem Auto Salon Genf 2013 konnten die Besucher erleben, wie ein Reifen den optimalen Luftdruck halten kann, ohne dass dafür externe Pumpen, Elektronik oder ein Eingreifen des Fahrers notwendig wären. Das Resultat ist ein niedrigerer Kraftstoffverbrauch und damit auch ein geringerer CO2-Ausstoß. Sämtliche AMT-Komponenten einschließlich einer miniaturisierten Pumpe sind dabei direkt im Reifen integriert, die Funktion wird durch den Betrieb des Reifens selbst gewährleistet. Man sei mit der Entwicklungsarbeit zwar bereits weit vorangekommen, ein Termin für eine mögliche Markteinführung stehe aber noch nicht fest.

Goodyear wird zukünftig mit de, Projekt „StreetScooter“ zusammenarbeiten, war außerdem in Genf zu erfahren. Dabei handelt es um ein von einer Universität initiiertes, mehrere Partner umfassendes Projekt zur Entwicklung eines Elektrofahrzeugs der nächsten Generation für Europa und darüber hinaus. Das Elektrofahrzeug der Zukunft wird entworfen für den Einsatz in den Innenstädten der Zukunft, deshalb wird es ein kompaktes und doch geräumiges Fahrzeug sein, das praktisch keine Schadstoffe ausstößt und sehr leise läuft. „Das Projekt wird von Goodyear unterstützt, weil es perfekt der Goodyear-Vision der Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität der Zukunft entspricht“, heißt es dazu vonseiten des Reifenherstellers. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.