Tuning World Bodensee rechnet mit 200 Ausstellern und 90.000 Besuchern

In der europäischen Tuninggemeinde und Zubehörbranche hat sich die Tuning World Bodensee längst etabliert und ist zu einem Pflichttermin zum Start in die neue Saison geworden. „Wer sein Fahrzeug und das Gefühl der automobilen Freiheit liebt, ist Anfang Mai am Bodensee an der richtigen Adresse“, sind die Veranstalter überzeugt. Vom 9. bis 12. Mai 2013 versammelt die Messe die Trendsetter der automobilen Individualität und will mit über 1.000 ausgestellten Einzelstücken von Tuningclubs, Tuningfans und Zubehörindustrie allen Automobilliebhabern die ideale Plattform für ein mobiles Lebensgefühl bieten.

Seit Jahren ist die Tuning World Bodensee der europäische Treffpunkt für Menschen mit einer ganz ausgeprägten Liebe zum eigenen Automobil. Mit rund 200 ausstellenden Unternehmen und über 90.000 Besuchern wird auch 2013 gerechnet. „Die Liebe zum eigenen Automobil ist stark wie der Drang zu den eigenen vier Wänden“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen im Vorfeld des Messe-Events. „Wie man seine Wohnung zum Wohlfühlen einrichtet, so legen viele Autofahrer großen Wert darauf, sich auch in und mit ihrem Auto wohl zu fühlen. Bei uns erfahren die Besucher, wie die ‚Tuningmode 2013’ ausfallen wird.“

Heutzutage werden Autos länger gefahren und der Neuwagenmarkt stagniert. Bevor eine Neuanschaffung getätigt wird, erfährt das treue Auto eine Auffrischung mit dem einen oder anderen Zubehör. „Dauerbrenner bei den Tuningfans und trendbewussten Autofahrern sind Felgen und Reifen. Mit kaum einem anderen Zubehörprodukt lässt sich der automobile Charakter so schnell fahrdynamisch und optisch ändern“, so Projektleiter Dirk Kreidenweiß und verweist hier auf eine starke Ausstellerbeteiligung.

Aber nicht nur schöne Radsätze mit breiteren Reifen stehen in Friedrichshafen im Mittelpunkt, schließlich hört die Individualisierung des Autos bei den Rädern längst nicht auf. Von adaptiven Fahrwerken zum Nachrüsten, die Komfort und Sportlichkeit wie in der Oberklasse vereinen, über die neuste Generation portabler Navigationsgeräte, bis hin zu Karosserie- und Felgenfolien oder sogar zum Facelift für Autos – auf 95.000 m² Ausstellungsfläche dreht sich an den vier Messetagen am Bodensee alles um Tuning.

Ergänzend zur Vielfalt an ausgefallenen Individualisierungsideen durch die Clubszene, private Veredelungskünstler und der Industrie ist auch das Rahmenprogramm der Tuning World Bodensee wieder betont abwechslungsreich und fahrdynamisch gestaltet. Neben Kultpartys und der Wahl zur Miss Tuning 2013 sorgen die blinde Autofahrt von Supertalent-Teilnehmer Harry Riegel oder die Falken-Drift-Show für Entertainment im Grenzbereich der Fahrphysik.

Drift-Action der Extraklasse mit dem Geruch von brennenden Reifen in der Nase und kleinen Gummipartikeln auf der Haut: Die Falken-Drift-Show vernichtet mit atemberaubender Action jede Menge des schwarzen Goldes. Weltklassefahrern wie Remmo Nietzen ist es vorbehalten, Tausende Zuschauer mit seiner quertreibenden Show zu begeistern und die Reifen in ihre Einzelteile zu zerlegen.

Yokohamas 4×4- und Tuning-Award

Geländewagen erfreuen sich größter Beliebtheit und die Absatzzahlen steigen stetig. 4×4 ist in und veredelt werden die Kraftprotze auch fleißig. Hersteller Yokohama – traditionell wichtigster Reifenpartner der Tuning World Bodensee und einer der größten Aussteller – und „AutoBild Allrad“ verleihen auch in diesem Jahr wieder den „4×4 Award“, und zwar bereits zum neunten Mal. Neu dabei ist die Vergabe der „AutoBild-Sportscars“-Trophäe „Rad des Jahres“. Mit einem Teilnehmerfeld von rund 600 Autos gehört der „Yokohama Tuning Award“ zu den größten Awards der Tuningszene. Entsprechend begehrt sind die Pokale, die in den Kategorien Technik, Karosserie und Show and Shine vergeben werden.

Das internationale Messe-Event für Autotuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Donnerstag, 9. Mai bis Sonntag 12. Mai 2013 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.