Auch ATU und Conti beim „Flotten-Award 2013“ erfolgreich

Euromaster ist das nicht das einzige Unternehmen aus der Reifenbranche, das sich über einen der von der Zeitschrift Autoflotte alljährlich vergebenen Opens external link in new window“Flotten-Awards” freuen kann. Während die zu Michelin gehörende Handelskette den Sieg in der Kategorie Reifenservicedienstleister Opens external link in new windoweinheimsen konnte, hatte ATU bei den freien Werkstätten die Nase vorn und Continental bei den Reifen. Damit ist der Zieleinlauf wieder einmal derselbe wie Opens external link in new window2012 und auch schon Opens external link in new windowdas Jahr davor. Nichtsdestoweniger ist die Freude aufseiten des deutschen Reifenherstellers über den erneuten Erfolg natürlich groß. “Schließlich zeigt uns der ‚Flotten-Award’ immer wieder, ob wir mit unseren Produkten und Dienstleistungen im Flottenbereich gut unterwegs sind und die Anforderungen unserer Kunden im Reifenbereich kennen”, kommentiert Katja Hinze, die bei Continental das Flottengeschäft in Deutschland verantwortet, das Votum der 6.400 Flottenverantwortlichen, die dieses Jahr an der Abstimmung teilgenommen haben. Für ihr Team – ergänzt sie – sei die neuerliche Auszeichnung ein wichtiger Ansporn, sich den täglich wechselnden Herausforderungen zu stellen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.