DKG-Forschungsbeirat hat erstmals einen Vorsitzenden

Der Forschungsbeirat der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft (DKG) hat erstmals einen Vorsitzenden. Prof. Dr. Ulrich Giese, hauptamtlicher Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Deutschen Instituts für Kautschuktechnologie mit Sitz in Hannover wurde Ende Februar 2013 vom DKG-Vorstand für die Dauer von drei Jahren zum Vorsitzenden des Forschungsbeirates der DKG berufen. Das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt Dr. Wolfram Herrmann, Leiter F&E Werkstoffe der ContiTech AG in Hannover. Mit den neu geschaffenen Führungspositionen soll die zentrale Bedeutung von Forschung in der DKG unterstrichen und sichtbar gemacht werden, heißt es dazu in einer Mitteilung. “Der DKG-Forschungsbeirat ist zentrales Gremium der 1926 gegründeten Deutschen Kautschuk-Gesellschaft. Ziel der Gesellschaft ist die Förderung und Verbreitung von wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Herstellung und das Verhalten von Kautschuk und gummielastischen Stoffen. 840 Personen und 100 Unternehmen unterstützen als Mitglieder die Ziele der DKG”, wie sich der Verein selbst beschreibt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.