Beitrag Fullsize Banner NRZ

EU-Reifenlabel: „Deutliche Auswirkungen auf die Kaufentscheidung“

,

Rund 100 Tage sind seit dem Inkrafttreten der neuen EU-Reifenlabel-Verordnung im November 2012 vergangen – einer Regelung, die Auswirkungen auf Millionen von Reifen hat. Goodyear Dunlop Europa hat auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Internationalen Automobilsalons in Genf die ersten Erfahrungen mit der neuen Regelung präsentiert. „Der Reifenhandel ist überall in Europa gut über das neue EU-Reifenlabel, seine Anforderungen und Grenzen informiert. Den Verbrauchern ist die neue Regelung jedoch noch weitgehend unbekannt“, berichtet Michel Rzonzef, Goodyear Vice President Consumer Tire Business EMEA. „Wir erwarten, dass das Label in der kommenden Sommerreifensaison zum ersten Mal deutliche Auswirkungen auf die Kaufentscheidung der Kunden haben wird.“ Laut Goodyear Dunlop hatte das Label auf das vergangene Winterreifengeschäft noch keine bedeutenden Auswirkungen.

„Wir sind extrem gut auf die kommende Sommerreifensaison vorbereitet. Wir haben mittlerweile unseren millionsten ‚BA’-Reifen produziert und stellen hier in Genf unsere zwei Top-Label-Produkte für 2013 vor: den Goodyear EfficientGrip Performance und den Dunlop BluResponse, die beide in den meisten Größen mit dem Wert B beim Rollwiderstand und einem A beim Nassgrip eingestuft sind. Die ‚BA’-Einstufung ist aktuell die höchste Labelwertung für Reifen, die in einer nennenswerten Zahl von Dimensionen auf dem Markt erhältlich ist. Im Segment der Ultra-High-Performance-Sommerreifen deckt Goodyear Dunlop mit seinen ‚BA’-Reifen rund 25 Prozent der Größen ab. Unsere Untersuchungen zeigen, dass für die Käufer von Premiumprodukten die Einstufung C das Minimum ist. Sie bevorzugen höhere Einstufungen. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, dass unser aktuelles Portfolio zwei Drittel der Größen auf dem europäischen Sommerreifenmarkt mit Produkten abdeckt, die ‚CC’ oder besser eingestuft sind.“

Des Weiteren betonten die Goodyear-Verantwortlichen in Genf erneut, dass die Durchsetzung der neuen Regelung ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des Labels sein werde. „Wir verstehen durchaus die Schwierigkeiten der EU-Staaten bei der Kontrolle dieser Regelung und der Durchsetzung ihrer korrekten Anwendung. Doch die Glaubwürdigkeit des EU-Reifenlabels steht und fällt mit der Marktüberwachung. Wir rufen die EU-Staaten deshalb dazu auf sicherzustellen, dass Reifen mit unkorrekten Labels innerhalb der EU nicht verkauft werden. Die Kunden können dem Label nur dann vertrauen, wenn sie sich auf die im Label dargestellten Daten verlassen können und diese korrekt sind.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.