Mehrteiliges 20- und 21-Zoll-Schmiederad F.I.W.E. by Wheelsandmore

Das neue Schmiederad F.I.W.E. der Wheelsandmore Fahrzeugveredelung (Baesweiler) in 20 und 21 Zoll ist ab April 2013 lieferbar und speziell für Audi R8, Aston Martin, Ferrari, Lamborghini, Maserati, McLaren und Mercedes AMG entwickelt worden. Bei der Buchstabenkombination hat sich der deutsche Tuningspezialist nicht etwa verschrieben, vielmehr deutet das Kürzel auf die hohe Kunst moderner Konstruktion und Fertigung von mehrteiligen Schmiedefelgen hin. Hatte man sich bei Wheelsandmore seit jeher bei der Namensgebung der edlen Mehrteiler sinniger Wortspiele bedient, stehen die Buchstaben FIWE in diesem Fall für „forged innovative wheel engineering“.
Damit will der Tuner einerseits unmissverständlich ausdrücken, welch intensive Entwicklungsarbeit in die edlen Leichtgewichte einfloss, und andererseits, dass die hochmodern gezeichneten Felgensterne speziell für die Anforderungen von Sport- und Supersportfahrzeuge mit ihren zumeist großen Bremsanlagen entwickelt wurden.

Dadurch, dass die sechs Doppelspeichen der geschmiedeten und gefrästen Felgensterne – vom Anbieter als „zugleich filigran wie martialisch“ beschrieben – von der Anlagefläche der Felgenbetten komplett über das Felgenaußenbett verlaufen und an ihrem Ende wie feine Fingernägel wirken, die die Kante der Außenhälfte umklammern, wirkt die Felge nicht nur entsprechend groß, sondern erlaubt es dem Luxustuner auch, einen Radstern mit einer maximalen Konkavität zu kreieren.

Somit mussten die Ingenieure bereits bei der Konstruktion alle bekannten Bremskonturen und möglichen Umrüstgrößen der im Portfolio des Tuners befindlichen Luxusfahrzeuge berücksichtigen. Da das Rad zugleich ein Performance-Produkt und das Gesamtgewicht so gering wie möglich sein musste, die Festigkeit des Rades im Umkehrschluss jedoch so hoch wie möglich sein sollte, bedurfte es einer langwierigen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeit, welche durch TÜV-Prüfungen erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Stolz ist man bei Wheelsandmore auch darauf, dass sämtliche Komponenten zu hundert Prozent made in Germany sind und jedes Rad in gewissenhafter Handarbeit ebenfalls in Deutschland komplettiert wird. Durch die mehrteilige Bauweise lassen sich sämtliche Einzelteile der Felge auf Kundenwunsch in Farbausführung und Oberflächenbeschaffenheit individualisieren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.