Weitere Etappe beim Bau des Conti-Werkes Sumter bewältigt

Als “Meilenstein” wird der Einzug des letzten Stahlträgers in den Neubau des Reifenwerkes Sumter (South Carolina) der Continental Tire the Americas, der diese Woche erfolgte, bezeichnet. Damit ist das “Greenfield”-Projekt weiterhin im Zeitplan: Vor elf Monaten war die Grundsteinlegung erfolgt, Ende dieses Jahres sollen die Gebäudearbeiten abgeschlossen, Anfang 2014 die Produktion aufgenommen und bis 2017 auf eine Jahreskapazität von fünf Millionen Einheiten gebracht werden. Die Endausbaustufe sieht acht Millionen Pkw- und LLkw-Reifen Jahreskapazität für die Marken Continental und General bis 2021 vor, womit das Gesamtinvestment von 500 Millionen US-Dollar und die Schaffung von 1.600 Arbeitsplätzen abgeschlossen wäre. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.