Deutscher Motorradmarkt legt Fehlstart ins Jahr 2013 hin

Freitag, 15. Februar 2013 | 0 Kommentare
 

Klar, der Januar ist ohnehin nicht der Monat, in dem man besonders viele Motorradneuzulassungen erwarten würde. Doch nichtsdestotrotz fällt sie Bilanz zu Beginn des Jahres 2013 vergleichsweise ernüchternd aus: Denn offensichtlich bedingt durch die winterliche Witterung im ersten Monat des laufenden Jahres fallen die Neuzulassungen motorisierter Zweiräder in Deutschland teils deutlich niedriger aus als im Januar 2012. Konkret berichtet der Industrieverband Motorrad e.

V. (IVM) von alles in allem gut 2.900 neuen Maschinen, was 14,1 Prozent hinter dem Vorjahresmonat zurückbleibt.

Vor allem Roller – egal ob über oder bis 125 Kubikzentimeter Hubraum – verloren überaus kräftig an Boden: Der IVM berichtet jedenfalls von nur rund 280 Kraftrollern bzw. gut 370 Leichtkraftrollern, die diesen Januar neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sind. Das entspricht Rückgängen von immerhin 31,5 respektive 37,9 Prozent.

Dem stehen leicht über 1.900 neue Krafträder gegenüber, was 8,4 Prozent weniger sind als im Januar 2012. Im Plus dafür die Leichtkrafträder: Von vergleichsweise niedriger Basis kommend, entsprechen gut 350 Maschinen einem Wachstum um 15,7 Prozent.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *