Lkw-Fahrer rettet Kollegen aus Abgrund und wird Held der Straße im Februar

Der Gefahrgutfahrer Rüdiger Sälzer befindet sich am späten Abend des 7. Novembers 2012 auf der A45 Richtung Frankfurt am Main in Höhe Siegen. Aus der Ferne nimmt der 37-jährige Nümbrechter (Oberbergischer Kreis/NRW) das Leuchten einer Warnblinkanlage wahr. Beim Näherkommen sieht er, dass ein Lkw durch die Leitplanke gebrochen ist und zehn Meter tief die Böschung herabgestürzt ist. Rüdiger Sälzer sichert sofort die Unfallstelle, informiert die Rettungskräfte und leistet dem Opfer Beistand. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Rüdiger Sälzer nun zum „Held der Straße“ des Monats Februar gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben.

Nachdem Sälzer die Unfallstelle gesichert hat, informiert er Polizei und Rettungsdienste. Anschließend klettert er in der Dunkelheit die Böschung hinab und leistet Beistand: Die Fahrerkabine des verunglückten Lkw wurde vom Geäst der Büsche und Bäume durchbohrt und der Unfallfahrer ist in seinem Fahrzeug eingeklemmt, aber bei Bewusstsein. „Der verunglückte Lkw-Fahrer war blutüberströmt und sehr panisch. Er versuchte, sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug zu befreien, was absolut unmöglich war. Ich habe mein Bestes gegeben, um den Schwerverletzten zu beruhigen, und habe versucht, ihm die Angst zu nehmen. Glücklicherweise trafen Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sehr schnell ein und konnten den Verletzten zügig befreien“, so Rüdiger Sälzer. Ohne sein schnelles und beherztes Handeln hätte dieser Unfall vermutlich tödlich für den verunfallten Fahrer geendet.

Neben der Auszeichnung erhält der Held der Straße vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland in Günzburg sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Die Preise werden vom ortsansässigen Hyundai Autohaus Peter Stahlhacke übergeben. Neben einem Pokal, der Rüdiger Sälzer als Held der Straße auszeichnet, erhält er zudem eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Helden wie Rüdiger Sälzer. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite www.heldder-strasse.de Auf den aus allen Helden gewählten Held des Jahres 2013 wartet das sportliche i30 Coupe des Automobilpartners Hyundai mit einer Autoversicherung der Allianz für ein Jahr. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Dr. Peter Ramsauer sowie durch die beiden Zeitschriften „Auto Test“ und „Trucker“. Da zahlreiche Helden ihre Taten nicht als besonders heldenhaft ansehen, bleiben sie oft unentdeckt. Deshalb sind auch alle angesprochen, die einen möglichen Held der Straße kennen und ihn vorschlagen möchten. Schriftliche Bewerbungen nimmt die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau, oder per Telefon unter 0221/97666494 bzw. Fax unter 0221/976669324 entgegen. Weitere Informationen über die gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion von Goodyear und AvD unter www.held-der-strasse.de. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.