Lamborghini Aventador LP 700-4 Roadster auf Pirelli P Zero

Die P Zero für den Lamborghini Aventador LP 700-4 Roadster (v.: 255/30 ZR20, h.: 355/25 ZR21) sind das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der Ingenieure von Lamborghini und Pirelli. Der italienische Supersportler ist zur Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in drei Sekunden oder einer Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h in der Lage. In der Entwicklung dieses neuesten Modells der P-Zero-Linie hat Pirelli auf Prozesse und Erfahrungen aus den vielfältigen Engagements im internationalen Motorsport zurückgegriffen.

Die Pirelli-Techniker haben sich in der Entwicklung insbesondere auf den Rollumfang der Reifen konzentriert. Um die extreme Leistung des allradgetriebenen Lamborghini optimal zu unterstützen, wurden für die Strukturen der P Zero spezielle Materialien und härtere Compounds verwendet. Die Technologie minimiert die Verformung des Reifens bei höchsten Geschwindigkeiten und erlaubt maximale Performance und beste Abrolleigenschaften bei allen Bedingungen.

Gefertigt werden die Reifen in der Pirelli-Fabrik Settimo Torinese, in der Nähe von Turin. Dort wird mit der vom Reifenhersteller patentierten „Next Mirs“ produziert, einer vollautomatisierten Roboterproduktion. Die Reifenmischungen werden präzise über das CCM-System (Continuous Compound Mixing) gesteuert. CCM ist der Mischungsprozess, der auch für die Pirelli-Reifen im Motorsport verwendet wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.