Neues von Snap-on zur Achsvermessung

Snap-on Equipment stellt im Bereich der Achsmesstechnologie Neuerungen auf den Markt, die auch bereits lieferfähig und unter den Marken John Bean und Hofmann erhältlich sind: Schnellspann-Radklammern AC 400, das 3D-Einsteigerachsmessgerät Visualiner X-Cel Lite sowie das 3D-Achsmessgerät Visualiner 3D ELS (geoliner 610) für die Werkstatt mit sehr eingeschränktem Raum für einen Achsmessarbeitsplatz.

Die Schnellspann-Radklammer AC 400, die lieferbar mit Achsmessgeräten der Marke John Bean ab Visualiner 3D X-Cel ist, wird nur am Reifen (Durchmesser 480 bis 990 Millimeter) befestigt und berührt die Felge nicht. Mit nur wenigen Drehungen lässt sich mit dem Feststellknopf die erforderliche Reifengröße einstellen. Der ergonomische Haltegriff und der intuitive Feststellknopf seien auch mit Schutzhandschuhen mühelos zu bedienen, so der Anbieter. Weil selbstzentrierend, sind Kreuzdiagonal- und die Rollradiusmessung möglich, die wichtige Hinweise auf Unfallschäden und nicht passende Reifengrößen geben. Der spezielle Magnesiumguss ist extrem langlebig, macht das Gerät mit 3,2 kilogramm recht leicht und ist damit bedienerfreundlich. Die sichere Befestigung stelle genaue und gut reproduzierbare Ergebnisse sicher, heißt es in einer Beschreibung der Leistungsmerkmale. Die Schnellspann Radklammern AC 400 sind für den gesamten Radgrößenbereich ohne zusätzliches Zubehör einsetzbar. Eine Spannkraftbegrenzung sichert eine korrekte und sichere Befestigung.

Der Visualiner 3D Lite X-Cel ist der Einstieg in die Welt der 3D-Achsmesstechnik von Snap-on Equipment. Neue ultrahochauflösende Kameras, die handlichen hochauflösenden Targets und die Software Pro42 helfen dem Bediener, die Achsvermessungen schnell und professionell durchzuführen. Die Messergebnisse stehen in weniger als zwei Minuten zur Verfügung, das spart Zeit und erhöht die Produktivität in der Werkstatt. Die neue X-Cel Generation verfügt über 3D-Animationen, EZ-Link, Querlenkereinstellung und vereinfachte Spureinstellung mit EZ-Toe. Als weitere Vorteile werden unter anderem die Ausführung mit Hebeeinrichtung für Kameraträger oder optional mit kurzen oder langen Stützen oder vertikal verstell barem Kameraträger, ein innovatives Design für platzsparende Aufstellung sowie die Fahrzeugdatenbank mit nahezu allen Fahrzeugmodellen der letzten 25 Jahre genannt.

Dank der patentierten Kameratechnik liefert der John Bean Visualiner 3D ELS präzise Messdaten in kürzester Zeit. Dadurch reduzieren sich die Rüst- und Messzeiten und die Produktivität wird gesteigert. Ausgestattet mit bedienerfreundlicher Software zeigt das Gerät dem Techniker die Messwerte in wenigen Minuten an. Snap-on nennt als Vorteile das Arbeiten auf jeder Höhe (für Einstellarbeiten ist keine bestimmte Position erforderlich) sowie das Generieren zusätzlicher Umsätze mit Achsvermessungen. Produktivitätssteigernde Merkmale seien ein vertikal verstellbarer Kameraträger, eine 3D-Animationsgrafik, Universal-Radklammern (standardmäßig für Raddurchmesser von 13 bis 24, bis 28 Zoll mit optionalen Spannbereichsverlängerungen) und die VODI (Vehicle Orientation Direction Indicator) auf dem Kameraträger, die den Techniker durch den Messvorgang führt sowie den Messvorgang vereinfacht und beschleunigt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.