Noch ein neuer Bridgestone-Reifen für Touringmaschinen

Hat Bridgestone mit dem Opens external link in new window„Battlax Sport Touring T30” jüngst erst einen neuen Reifen für sportliche Touringmaschinen angekündigt, so folgt in Form des „Exedra Max” nun noch ein weiteres Modell speziell für schwere Touringmotorräder, die längere Strecken zurücklegen. Aufgelegt wird der Neue, der schrittweise die bisherige „Exedra“-Reihe ablösen soll, in 21 Größen für das Vorder- und 20 Größen für das Hinterrad, wobei der „Exedra Max“ je nach Dimension in radialer oder diagonaler Bauweise daherkommt. Aufbauend auf den Eigenschaften seines Vorgängers sei der neue Touringreifen insbesondere hinsichtlich der Kriterien Laufleistung, Geradeauslaufstabilität, Handling sowie Grip auf nasser und trockener Fahrbahn optimiert worden, sagt der Reifenhersteller. Als Ergebnis lade das neue Modell Motorradfahrer dazu ein, beim Cruisen mit ihren schweren Maschinen das Maximum herauszuholen. „Bridgestone hat viele Jahre Erfahrung in Bezug auf Technologien rund um Reifen für das Cruiser-Segment. Beim ‘Exedra Max’ haben wir dieses Know-how in ein einziges einfaches Design einfließen lassen, um allen Arten von schweren Cruiser-Maschinen einen ultimativen Fahrkomfort bieten zu können”, erklärt Vincent Van Houtte, Senior Manager Motorcycle Tyre Products bei Bridgestone Europe.

Der neue Reifen eigne sich für die meisten schweren Cruiser auf den Straßen Europas, heißt es. Dabei ist die Laufflächenmischung jeder einzelnen Dimension laut Bridgestone so ausgelegt, dass bei allen Modellen ein Optimum an Performance und Laufleistung geboten wird. Unterstützt wird dies durch das Profildesign, dem außer einem positiven Einfluss auf die Stabilität oder in Sachen verlässlicher Rückmeldungen an den Fahrer zugleich ein Beitrag zu geringen Geräuschemissionen und einer höheren Effizienz bzw. komfortablen und ökonomischen Fahreigenschaften zugeschrieben wird. Ein invertiertes V-Profil soll beispielsweise den Abrieb verringern und zugleich die Haftung bei allen Fahrbahnbedingungen erhöhen. „Die Lage der Profilrillen wurde vorn wie hinten so gewählt, dass daraus ein lineares Handling und der Eindruck von Steifigkeit resultieren“, so Bridgestone. Am Vorderradreifen ist eine zentrale Rille zusätzlich noch für einen besseren Grip bei Nässe zuständig bzw. für ein höheres Kontaktgefühl, am Hinterrad für eine größere Bodenaufstandsfläche sowie ein Plus an Traktion und Abriebfestigkeit. Und weil nach Aussagen des Reifenherstellers auf langen Touren Geradeauslaufstabilität eine hohe Priorität hat, wurde insbesondere die Kontur des „Exedra-Max“-Hinterradreifens entsprechend ausgelegt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.