Als nächstes kümmert sich Accuride um die Stahlräder

Der nordamerikanische Zulieferer der Nutzfahrzeugindustrie und Anbieter von Nfz-Rädern aus Stahl und Aluminium Accuride Corporation (Evansville/Indiana, USA) hatte im Jahre 2011 ein 150 Millionen US-Dollar starkes Investitionsprogramm gestartet, um die Kerngeschäftsfelder zu restrukturieren und die Kapazitäten zu erweitern. Davon waren 55 Millionen für zusätzliche Kapazitäten im Bereich der Lkw-Aluminiumschmiederäder vorgesehen: Dieses Projekt ist inzwischen abgeschlossen, die Kapazität verdoppelt worden. Für den Zeitraum 2013 bis 2015 hat Accuride jetzt 30 Millionen US-Dollar für ein Upgrade der Stahlräderproduktion vorgesehen. Zu 90 Prozent sind die Projekte in die Produktion von „Wheel-end“-Produkten der Marke Gunite abgeschlossen.

Accuride hat nach eigenen Angaben von Schlüsselkunden langfristige Aufträge für das Rädergeschäft erhalten entsprechend 70 Prozent dieses Kerngeschäftsfeldes. Darüber hinaus konnten Neuaufträge im Wert von jährlich 30 Millionen Dollar geschrieben werden, die durch die neu aufgebauten Kapazitäten befriedigt werden können. Das Unternehmen hat ferner noch Kapazitäten frei, sollte wie erwartet die nordamerikanische Nutzfahrzeugindustrie in der zweiten Jahreshälfte 2013 anziehen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.