Goodyear führt FOS für OTR-Reifenkunden ein

Goodyear führt sein Reifenmanagementprogramm FleetOnlineSolutions Mobile Technical Evaluation (FOS Mte) nun auch für Kunden im Bereich Off-The-Road (OTR) ein. „Dank diesem innovativen System können Inspektionsberichte bereits zum Zeitpunkt der jeweiligen Datenerhebung vor Ort online eingestellt werden. Flottenbetreiber erhalten so schnellen Zugriff auf alle wichtigen Informationen über die Leistungsdaten jedes einzelnen Reifens ihres Fuhrparks. Durch die gleichzeitige Darstellung aller kostenrelevanten Informationen, haben die Kunden eine höhere Transparenz und können so die Kosten optimieren“, heißt es dazu in einer Mitteilung, mit der eine Opens external link in new windowVeröffentlichung vom Dezember konkretisiert wurde.

„FOS Mte“ biete für Betreiber von Fahrzeugflotten mit schweren Geräten wie Radlader, Muldenkipper, Motorgrader, Mobilkräne und anderen Baumaschinen erhebliche Vorteile, ist der Reifenhersteller überzeugt. FOS ermögliche es den Goodyear-Experten via mobiler Internetverbindung einen detaillierten Bericht für jeden einzelnen Reifen im Fuhrpark in das FOS-System einzugeben, der dem Kunden dann online zur Verfügung steht. Zu den Inhalten zählen Vorhersagen zur Reifenlebensdauer, eine Gegenüberstellung gemessener und empfohlener Luftdruckwerte, die Kosten je Betriebsstunde und realisierte Betriebsstunden je Profilmillimeter. Darüber hinaus zeigt das System auch die sogenannte Position „Value at risk“ („VaR“) an. Dabei handelt es sich um eine Berechnung, wie viel es den Betreiber kostet, wenn ein inspizierter Reifen mit dem festgestellten, falschen Luftdruck über die gesamte Lebensdauer hinweg gefahren wird.

„Kunden denken nicht über den Reifendruck in bar oder PSI nach, sondern über Kosten“, erläutert Frank Löb, Verkaufsleiter OTR bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. „Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, den Unterschied zwischen dem gemessenen und dem empfohlenen Luftdruck in einen zuverlässigen Wert über die gesamte Lebensdauer des Reifens umzurechnen, den unsere Kunden leicht verstehen: in Kosten. Dank dieser Darstellung sind die Ergebnisse unserer Flottenchecks für den Kunden deutlich aussagekräftiger und er kann entsprechend reagieren. ‚FOS Mte’ ist für uns ein wichtiger Baustein unserer Kundenbetreuung vor Ort, auf die wir großen Wert legen. Vor allem durch unseren intensiven und kundenorientierten Service differenzieren wir uns von anderen Anbietern und im Baumaschinensegment ist die kompetente Betreuung elementar wichtig.“

In der Türkei gehörten die Unternehmen Celiktas und Kumsan zu den ersten, die von FOS Mte profitieren konnten. Beide Unternehmen zeigten sich beeindruckt davon, wie schnell die Berichte zur Verfügung standen. Doch am stärksten waren sie vom „VaR“-Bericht beeindruckt. Dieses wohl in der Industrie einzigartige Tool helfe den Kunden, die finanziellen Risiken zu verstehen, die sich aus dem Fahren mit falschem Reifendruck ergeben. „FOS Mte“ für OTR-Kunden von Goodyear ist ab sofort in Deutschland verfügbar und ist darüber hinaus in der gesamten Vertriebsregion EMEA verfügbar. Laut Goodyear sei die Einführung „ein bedeutender Schritt“ für viele Flottenkunden im OTR-Segment. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.