RH Alurad: Akzentuiert aufgetragene Farben veredeln ein Design

Noch vor wenigen Jahren kamen die Kunden zu den Reifenhändlern, um raffinierte Designs oder besondere Größen montieren zu lassen und damit im Straßenverkehr aufzufallen. Seither haben jedoch die Erstausrüster mächtig aufgeholt und bieten selbst Paletten unterschiedlichster Felgenvarianten an. Der Aftermarkt reagierte und suchte nach neuen Marktlücken. Und so begannen die Felgenschmieden, mit Lacken zu experimentieren, um den Kunden Alternativen anzubieten, sich vom silbernen Einerlei abheben. Denn bunte Farben haben die Erstausrüster noch kaum in ihrem Portfolio. „So etwas haben wir auch schon vor 20 Jahren gemacht“, erinnert sich Wolfgang Späth, Geschäftsführer der RH Alurad GmbH (Attendorn) mit den Alurädermarken RH Alurad und Artec.

Denn schon das allererste Artec-Design gab es in Rot poliert. Der Idee war allerdings nur ein kurzzeitiger Erfolg beschert, sie setzte sich weder bei Artec noch bei anderen Anbietern durch, weil den meisten Autofahrern wohl das Bunte zu großflächig war und die farbigen Räder selbst an sportlichen Autos wie Fremdkörper wirkten. Doch weil die Hersteller in jüngster Zeit mehr oder weniger unsisono nach dezenteren Wegen suchten, Farben einzusetzen, scheint sich nun das Blatt zu wenden.

Bei RH dauerte die Entwicklung eines neuen Lackierverfahrens ein knappes Jahr. Und jetzt – pünktlich zur neuen Saison – gibt es neben zwei anderen Designs auch das schwarz polierte BM Multispoke, dessen Speichenoberflächen in metallischem Rot, Blau oder Gelb wie edle Nadelstreifen wirken. Die Farben akzentuieren zusätzlich noch die Optik. Vor allem, wenn man aus der Distanz auf die Räder schaut, wird der Effekt deutlich: Ganz in Schwarz zerfließt in einem Abstand von etwa 20 Metern jedes Design, in Rot ist es jedoch klar erkennbar und von auffälliger Eleganz.

Ton in Ton mit der Karosserie oder bewusst in vornehmem Kontrast dazu – das farbige BM Multispoke (in 8×17“ bis 9×20“) könnte ein Modetrend werden für das Jahr 2013, schätzt Wolfgang Späth. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.