Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ von Conti-Mitarbeitern

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Continental-Mitarbeiter in Hannover-Stöcken hat in diesem Jahr mehr Geschenke zusammengebracht als im letzten Jahr. Gut 90 Pakete konnte Oliver Hansper, Leiter der Personalabteilung von Continental-Reifen in Stöcken, an den Heimverbund Hannover übergeben. Am Sammeln der Weihnachtsgeschenke haben sich mehr als hundert „Continentäler“ am Standort Hannover-Stöcken beteiligt.

„Die Aktion zeigt nicht nur, dass sich die Mitarbeiter Gedanken über soziale Benachteiligung in der Nachbarschaft machen und sich engagieren wollen“, so Heike Büscher vom Heimverbund Hannover. „Damit wird auch die gesellschaftliche Teilhabe von Kindern und Jugendlichen gefördert, die sonst keine Geschenke erhalten würden.“

Oliver Hansper betont, dass das Zusammenstellen und Einpacken der Geschenke privater Initiative entspringen. Zwar würde Continental die Aktion wohlwollend fördern, „aber letzten Endes sind es eben doch die Kolleginnen und Kollegen, die sich mit ihren Familien hier zusammenfinden und engagieren“.

Parallel zur Geschenkübergabe wurde im Forschungs- und Entwicklungszentrum von Continental die traditionelle Ausstellung von Kinderbildern des jährlichen Weihnachtsmalwettbewerbs eröffnet. Jedes Jahr beteiligen sich mehr und mehr Kinder von Mitarbeitern mit ihren Kunstwerken: In diesem Jahr waren es über 370 Einsendungen. Das Bild der 12-jährigen Gewinnerin Stefanie Hagn schmückt die diesjährige Weihnachtskarte der Abteilung Ersatzgeschäft Deutschland Lkw-Reifen, die an Geschäftskunden geht. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.