Jetzt auch ein Werk für Alcoa-Schmiederäder in China

Die Geschäftseinheit Alcoa Wheel and Transportation (AWTP, Sitz in Cleveland) des weltgrößten Aluminiumkonzerns hat bislang Schmiederäder in Nordamerika, Europa und Japan hergestellt, jetzt aber auch eine Dependance in Wuzhong (Suzhou/China) eröffnet. Dort findet nicht nur eine vollstufige Produktion statt, sondern haben auch Vertrieb und Service für Nutzfahrzeugaluminiumräder, die auf Lkw, Trailern und Bussen verbaut werden, eine Heimat gefunden. Alcoa hat 2004 den chinesischen Markt mit Schmiederädern betreten und damals die ersten Räder von Shanghai aus vertrieben. Mittlerweile ist AWTP auch in den Städten Guangzhou, Beijing, Jinan sowie jetzt eben Suzhou vertreten und trägt mit dem Produktionsstandort dem bisherigen Markterfolg in China Rechnung, sieht aber auch das noch enorme Wachstumspotenzial. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.