Hess Autoteile setzt auf „Tradesprint“

Donnerstag, 6. Dezember 2012 | 0 Kommentare
 

Die Hans Hess Autoteile GmbH hat sich für den Einsatz der auf SAP basierenden ERP-Software “Tradesprint” der Cormeta AG entschieden. Mit ein Grund dafür sei die Branchenexpertise des Ettlinger SAP-Channel-Partners rund um die Prozesse im technischen Groß- und Kfz-Teilehandel gewesen, heißt es. Von der Einführung der Cormeta-Lösung “Tradesprint”, die auch bei diversen Reifenhandelsunternehmen zum Einsatz kommt, verspricht sich Hess Autoteile einen weiteren wichtigen Schritt innerhalb eines schon länger andauernden Optimierungsprozesses.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *