Sogefi winkt bei ThyssenKrupp-Tochter ab

Seit dem Frühjahr hatte ThyssenKrupp versucht, dem italienischen Automobilzulieferer Sogefi das Federn- und Stabilisatorengeschäft Bilstein Suspensions zu verkaufen. Jetzt melden italienische Medien unter Bezugnahme auf Sogefi-Chairman Rodolfo de Benedetti, dass man die Gespräche abgebrochen und keine Akquisitionen “auf dem Tisch” habe, sondern auf organisches Wachstum fokussiert sei. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.