Betrügereien mit gebrauchten BMW-Reifen

,

Ein Ganoven-Trio, das Automobilhersteller BMW um mehr als 400.000 Euro geschädigt haben soll, steht wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges vor Gericht. Von der Verhandlung berichtet das Münchner Abendblatt, dass ein Mitarbeiter des BMW-Räder-Reifenzentrums Garching bei der Qualitätseinstufung von Reifen manipuliert und zwei (geständige) Reifenhändler animiert haben soll, die Reifen bei ihm einzukaufen: An sich hochwertige Reifen wurden so von Deniz C. und Emre K. billig ein- und teuer wieder verkauft. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.