Reifenstatus in der Formel 1 über 2013 hinaus noch unklar

Im Jahre 2010 war Pirelli für den Zeitraum 2011 bis 2013 ein Exklusivstatus als Reifenlieferant der Formel 1 vertraglich gewährt worden, wobei schon fixiert worden war, eine eventuelle Vertragserneuerung bis Juni 2013 zu beschließen. Der italienische Reifenhersteller drängt jetzt aber auf eine frühere Entscheidung, um Planungssicherheit zu erhalten, berufen sich Motorsportzeitschriften auf Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery. Der weist darauf hin, dass sich aufgrund des dann geltenden Reglements die Autos ab 2014 stark verändern werden, was sich wiederum auch auf die Reifen auswirken wird. Auch kostet die Entwicklung neuer (aggressiverer) F1-Reifen Geld und bindet Entwicklungskapazitäten. Beim Reifenhersteller hängen 300 bis 400 Jobs an der Frage, ob Pirelli weiterhin Exklusivlieferant bleibt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.