Vulkan Dæk setzt beim Reifenhandling auf Just-Easy-Tools-Werkzeug

, ,

Das dänische Reifenerneuerungsunternehmen Vulkan Dæk A/S vertraut in Sachen Reifenhandling auf Werkzeuge der aus seinem Heimatland stammenden Firma Just Easy Tools. Wie es heißt, sei der Entschluss zum Einsatz von dessen sogenanntem „Easy Stacker“ einerseits aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen getroffen worden. Andererseits verspricht man sich davon zugleich aber auch Zeiteinsparungen in der Größenordnung von 25 Prozent bei der Verladung von Lkw-Reifen. Darüber hinaus verbindet der Runderneuerer mit der Verwendung des Gerätes aber noch eine Reihe weiterer Vorteile beim Entladen, Prüfen und Aussortieren von Reifen. „Nach einer holprigen Fahrt fallen die Reifenstapel beim Ausladen mit herkömmlichen Gabelstaplern oftmals um. Nun sind wir in der Lage, den ganzen Reifenstapel zu greifen, ohne dass er umfällt und dadurch zusätzliche, von Hand zu verrichtende Arbeit verursacht“, erklärt Henrik Nielsen, der seit 31 Jahren im Geschäft ist und seit 18 Jahren Manager und Eigentümer von Vulkan Dæk.

„Auch der Prozess des Kippens von Stapeln, die Neustapelung und das Einlagern der Reifen geht nun viel schneller vonstatten“, ergänzt er, nicht ohne auch den mit dem „Easy Stacker“ verbundenen Sicherheitsgewinn hervorzuheben. Das Handling oder Stapeln von rund 80 Kilogramm schweren Reifen sei ein harter Job und manchmal „geht ein Reifen durch“, doch das Just-Easy-Tools-Produkt erleichtere die Arbeit leichter, reduziere die Belastung der Mitarbeiter und verringere das Unfallrisiko. „Der größte Vorteil bei der Nutzung von ‚Easy Stacker’ ist nicht die Rentabilität – ich habe mich zu der Investition entschlossen als mit klar wurde, wie dies meine Mitarbeiter entlasten kann und dazu beiträgt, dass sie von der Arbeit keine körperlichen Schäden davontragen“, sagt Nielsen. Wer selbst das Gerät im Einsatz sehen möchte, kann dazu auf den YouTube-Channel von Just Easy Tools zurückgreifen. cm 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.