Golf VII von H&R

Der Golf VII wird von den H&R-Ingenieuren 35 Millimeter näher an den Asphalt gebracht, wodurch – so der Anbieter – agileres Handling und eine dezente Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes erreicht werde, ohne merkliche Verluste beim Fahrkomfort in Kauf nehmen zu müssen. Eine tiefe Federversion sowie Gewindefahrwerke und Stabilisatoren sind in Vorbereitung. Ein weiteres Highlight kann man mit den “TRAK+”-Spurverbreiterungen gesetzt werden. Der kleine Absatz zwischen Reifenschulter und Kotflügelkante wird damit reduziert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.