Hankook startet in Ungarn die Initiative „Reifenspende“

Hankook hat in Ungarn die Initiative „Reifenspende“ ins Leben gerufen. Der Reifenhersteller baut damit seine umfassende CSR-Strategie „Hankook Value Creation Program“ an seinem europäischen Produktionsstandort weiter aus. Im Rahmen der groß angelegten Initiative spendet das Unternehmen mehr als 1.300 Winterreifen an den Rettungsdienst und die Katastrophenhilfe des Landes sowie an das Ungarische Rote Kreuz, um deren Dienst an der Gesellschaft zu unterstützen. Das „Hankook Value Creation Program“ basiere auf drei wesentlichen Pfeilern, heißt es dazu in einer Mitteilung: „Umwelt, Gesundheits- und Bildungsförderung sowie Soziales. Mit diesem wegbereitenden Schritt stellt Hankook einmal mehr sein Engagement für ökologische und soziale Belange unter Beweis und bekräftigt sein Engagement als verantwortungsvolles Unternehmen und wichtiger Teil der Gesellschaft an seinem europäischen Produktionsstandort. Im Rahmen dieses Programms hat sich der Reifenhersteller unter anderem bereits als Sponsor öffentlicher Festivals betätigt sowie regionale und lokale Organisationen mit Spenden unterstützt. Die Initiative ‚Reifenspende’ markiert einen weiteren Meilenstein in der Umsetzung des Wertschöpfungsprogramms des Unternehmens.“

„Corporate Social Responsibility ist heutzutage für Unternehmen mit Blick auf gesellschaftliches Engagement, aber auch wirtschaftlichen Erfolg wichtiger denn je. Als bedeutender ökonomischer und gesellschaftlicher Akteur im ungarischen Markt haben wir es uns zur Aufgabe gemacht der Gesellschaft, wo immer es uns möglich ist, etwas zurück zu geben. Unsere Mitarbeiter tragen mit ihrem unermüdlichen Arbeitseinsatz einen wesentlich zum Erfolg unserer Produktionsstätte in Ungarn bei. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir von diesem Erfolg an all diejenigen etwas weiter zu geben, die sich tagtäglich für die Rettung von Leben, für eine sauberere Umwelt und mehr Sicherheit einsetzen“, sagt Jin-Wook Choi, Hankook-Tire-Präsident und COO für Europa. „Der Grundgedanke hinter der Initiative ‚Reifenspende’ ist all denen zu helfen, die uns helfen. Damit sind beispielsweise Organisationen gemeint, die mit landesweiten Aktivitäten einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Unsere große Stärke sind natürlich unsere Produkte und so haben wir als Reifenhersteller diese Initiative entwickelt, um die Helfer in ihrem täglichen Einsatz auf der Straße zu unterstützen“

Bei der Auswahl geeigneter Organisationen legte Hankook einen besonderes Augenmerk auf Non-Profit-Organisationen, die landesweit tätig sind und sich in der Lebensrettung, der Notfallversorgung und im Notfalltransport für die Zivilgesellschaft einsetzen. Basierend auf diesen Kriterien habe sich Hankook in diesem Jahr dazu entschlossen, Winterreifen an den Rettungsdienst, die Katastrophenhilfe sowie das Ungarische Rote Kreuz zu spenden, um Sicherheit und Mobilität auch unter winterlichen Bedingungen zu garantieren.

„Im Namen des ungarischen Rettungsdienstes (OMSZ) möchte ich mich bei Hankook ganz herzlich für diese Spende bedanken. Bei unserer Arbeit geht es oft um Menschenleben und wir sehen uns mit gefährlichen Situationen konfrontiert. Ich bin davon überzeugt, dass Hankook Reifen unsere tägliche Arbeit spürbar erleichtern werden und wir unsere Einsätze schneller und effektiver gestalten können“, sagt István Mártai, Leiter des OMSZ. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.