Silica-Kapazitäten von Solvay ausgeweitet

Der belgische Chemiekonzern Solvay hat seine Kapazitäten zur Herstellung von Silica, das in der Produktion von Reifengummimischungen benötigt wird, in Collonges-au-Mont-d’Or (Frankreich) ausgebaut und gleichzeitig die F+E-Einrichtungen der Unternehmenssparte Solvay Silica modernisiert. Inklusive zweier bereits erfolgter Expansionsmaßnahmen in China und den USA hat Solvay damit in den letzten beiden Jahren 74 Millionen Euro investiert, um auf eine Jahresgesamtkapazität von jetzt 400.000 Tonnen Silica zu gelangen, das für effizientere Reifen als Zeosil und Zeosil Premium angeboten wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.