Laurent Reifen investiert in hochmoderne MDT-Pressen

Die Laurent Reifen GmbH hat rund 110.000 Euro in zwei hochmoderne Vulkanisationspressen investiert. „Die neuen Pressen sind technisch hochkomplex und produzieren Reifen der Größe 315/70 R22,5 vom Typ ‚PLDN2’. Damit entsprechen wir exakt den Kundenwünschen. Denn diese Skulptur wird immer mehr vom Markt gefordert, da sie sehr gute Haftung im Winter und eine besonders hohe Kilometerleistung bietet“, erläutert Geschäftsführer Markus Lamb. „Mit dieser neuen Zukunftstechnologie tragen wir erneut dazu bei, die Position unseres Standortes zu stärken.“ Insgesamt arbeiten rund 200 Mitarbeiter bei Laurent Reifen in Oranienburg bei Berlin.

Das in Oranienburg unter anderem gefertigte Modell PLDN2 in der Dimension 315/70 R22,5 biete dem Runderneuerer zufolge viele Vorteile – wie zum Beispiel eine sehr hohe Laufleistung. Gerade in Fuhrparks gewinne diese Produkteigenschaft immer mehr an Bedeutung. So könnten Speditionen mit ihren Fuhrparks die Kosten pro Kilometer dank der als „sehr hoch“ angegebenen Laufleistung des Modells PLDN2 erheblich senken. Darüber hinaus solle der PLDN2 mit den Profilinnovationen der patentierten Michelin Durable Technologies (MDT) überzeugen. Dieses komplexe Profil ermögliche jedem Reifen eine sehr gute Haftung – und dies für dessen gesamte Lebensdauer. Dafür sorgten spezielle Lamellen, die sich selbst erneuern, wenn das Profil zu zwei Drittel abgefahren ist. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.