HRE perfektioniert die Technologie für 3-teilige Schmiederäder

Die neue S1-Linie des Felgenherstellers HRE (San Diego/USA) zeigt modernes Design unter Verwendung der Schmiedetechnologie. Die neueste Produktlinie Serie S1 wurde – heißt es in einer Pressemeldung – auf den europäischen Geschmack abgestimmt. Hier stand vor allem der sportliche Aspekt im Vordergrund, weshalb die Räder Anleihen aus dem Motorsport tragen. Zu beziehen ist HRE in Europa über die eigene Werksniederlassung HRE Europe, die vor Kurzem in Stuttgart eröffnet wurde.

Die Serie S1 kommt in drei Varianten auf den Markt: Das Fünf-Netzspeichen-Design S101, das Fünf-V-Speichen-Design S104 und das Fünf-Doppelspeichen-Design S107. Alle Modelle sind den Größen 19 bis 22 Zoll erhältlich und können auf Wunsch mit Titaniumschrauben ausgeliefert werden.

Hohlgefräste Speichen und eine spezielle Geometrie an den Speichenenden sorgen für Festigkeit bei einhergehender Reduzierung des Felgengewichts. „Die Serie S1 ist ein großartiges Beispiel für den HRE-Leistungsanspruch. Ein herausragendes Design, welches sich mit Detailtreue und neuester Technik automobilen Trends anpasst: stark, leicht und äußerst attraktiv“, so HRE-Präsident Alan Peltier. „Das macht ein HRE-Rad aus.“

Das Unternehmen verweist darauf. keinen Unterschied zwischen professionellen Motorsportteams und dem Einsatz im Straßenverkehr zu machen. Jeder Kunde kann sich bei HRE seine Räder individuell zusammenstellen nach Modell, Größe und Finish. In drei Wochen werden die Räder produziert – Eilbestellungen sogar in nur einer Woche. Dabei bietet der Hersteller eine lebenslange Garantie auf seine Produkte. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.